FANDOM



Vorgeschichte Edit

S'oth wurde 47 vVC auf Dathomir geboren. Talentsucher der Sith entdeckten ihn 44 vVC und brachten ihn in

Imp - S'oth

S'oth unter dem Einfluss der dunklen Seite der Macht.

die örtliche Akademie. Eine große Zukunft wurde ihm nicht bescheinigt , da er permanent lustlos und durch und durch durchschnittlich war. Beim Schwertkampf zeichnete er sich allerdings aus und entwickelte sich trotz seiner heftigen, schweren Schläge, mit denen er mit Vorliebe deutlich schwächere zertrümmerte, zu einem flinken Fechter.

Nach mehreren gewonnenen Turnieren wurde er eingeladen, die Akademie auf Dromund Kaas zu besuchen. Dort wurde ein junger, frisch gebackener Darth auf ihn aufmerksam, der kaum älter als er selbst war. Er wurde ein Schüler von Darth Gravus und folgte ihm nach. S'oth wurde Gravus' rechte Hand und war überall für seine Grausamkeit und seine Zerstörungswut bekannt und gefürchtet.

In den nächsten Jahren beseitigte er für Gravus jedes Hindernis. Allein in den ersten 4 Jahren tötete er 27 Lords und 4 Darths im rituellen Kaggath für seinen Herrn und Meister, noch bevor dieser ihn 21 vVC selbst zum Lord ernennen konnte. Er bekam in dieser Zeit den respektvollen Spitznamen Kaggathsiqsa'ari, was in der Sprache der Sith so viel bedeutet wie "Lord Duelldämon".

Gravus schenke seinem neuen Lord eine Villa mit Sklaven in den Wäldern auf der Südhalbkugel von Dromund Kaas. Aber schon bald, irgendwann 17 vVC, wurde Gravus zunehmend enttäuscht von seiner rechten Hand. Gerüchte kamen auf, dass der Kaggathsiqsa'ari faul und weichherzig geworden ist. Darth Gravus ließ den Fall untersuchen und fand heraus, dass ein Liebesverhältnis mit seiner Twi'lek Sklavin Aljyssa für Lord S'oth ein Grund war, milder im Umgang zu werden.

Die Verwandlung Edit

Zur Strafe ließ Gravus alle Sklaven von S'oth töten und schickte ihn zur Imperialen Zitadelle nach Kaas City, damit er sich der Imperialen Garde anschließen sollte. Er trat der Garde bei und gelangte 13 vC nach Korriban.

12vVC begleitete er ein imperiales Ausgrabungsteam nach Suarbi7 und geriet auf dem 5. Mond von Suarbi7 in einen Erdrutsch. Er wurde in einer Höhle verschüttet und konnte erst nach einer ganzen Woche geborgen werden. Dies war die Höhle, in der Larad Noon um 297vVC seine Bücher über Jiaasjen schrieb. Mit Hilfe von Larad Noons inspirierten Schriften lernte S'oth, sich allein von der Macht zu ernähren und überlebte so die Woche ohne Nahrung und Wasser.

Zurück auf Korriban bekam er eines Nachts überraschenden Besuch. T'krhell, die oberste Kissai von Korriban, und damit des ganzen Imperiums suchte ihn in seinem kleinen Zimmer in der Akademie auf. Sie hatte die Veränderung in ihm gespürt und er musste ihr die ganze Nacht über von Jiaasjen berichten. Am nächsten Tag forderte die Kissai den Gardisten S'oth für ihre Tempelwache an. Er begleitete weitere Expeditionen und wandelte sich langsam vom Krieger zum Gelehrten, ja, zum Philosophen. Nach außen hielt er seine grausame Maskerade als Champion der Kissai aufrecht.

8vVC leitete er sogar eine Mission, die sie ins Herz des Feindes führte - nach Tython. Dort lernte er die Grundlagen des Odojinya aus Rajivaris Quelle, bis diese aufgrund des Alters ihre Funktion einstellte. Wieder auf Korriban füllte die Kissai seine Lücken mit dem, was sie sie selbst in Erfahrung gebracht hatte. So lehrten sich beide gegenseitig die ersten Schritte von Odonjinya.

Angriff und Flucht Edit

4nVC traf S'oth auf Darth Gravus, der imperiale Truppen auf Taris befehligte. S'oth mähte sich durch die Linien von Gravus' Beschützer und forderte ihn zum Kaggath. Gravus lehnte ab. Sein gutes Recht als Darth gegen einen Lord. Auch der Dunkle Rat untersagte das Kaggath, weil Gravus für die Mission auf Taris zu wichtig war. S'oth griff ihn trotzdem an und unterlag. Er hatte das Kaggath entweiht, den Rat und Gravus gegen sich aufgebracht und konnte nur noch fliehen.

Das Kartell Edit

Nach einigen Zwischenstationen erreichte S'oth den Planeten Oricon. Hier nahm er Kontakt zu "Crimson" auf, einem glücklosen Schmuggler und langjähriges Mitglied des Abtrünnigenkartells Nar Shaddaa mit dem Namen Ssidrack. Nach einer abenteuerlichen Flucht, die eine Geschiche für sich selbst darstellt, kamen die beiden im Abtrünnigennhaus an. Seit dieser Zeit sind S'oth und Ssidrack eng befreundet.

Ad blocker interference detected!


Wikia is a free-to-use site that makes money from advertising. We have a modified experience for viewers using ad blockers

Wikia is not accessible if you’ve made further modifications. Remove the custom ad blocker rule(s) and the page will load as expected.